Gassner & Zarecky BAUTEN UND PROJEKTE
 |  Adresse |  Weitere Projekte |  eMail |  Homepage |

| Fenster schließen |


Haus Kellner - Neubau eines Einfamilienhauses


Standort:Glonn
Fertigstellung:1998
Wohnfläche in m²:145
Bruttorauminhalt in m³:811

[ Erdgeschoss ] [ Obergeschoss ] [ Lageplan ]
[ Längsschnitt ] [ Querschnitt ] [ Nordansicht ] [ Ostansicht ] [ Südansicht ] [ Westansicht ] [ Modell-Garten ] [ Modell-Giebelansicht ] [ Modell-Straße ]

Projektbeschreibung:

Das Einfamilienhaus bildet in einer Reihung einzelner Häuser den neuerschlossenen nordöstlichen Ortsrand von Glonn.

In direkter Beziehung zum angrenzenden Wald wurde eine Holzständerbauweise gewählt. Das Bauholz stammt aus den umliegenden Wäldern des Bauherrn.

Gestapelte Holzscheite vor der Südostfassade stehen im Dialog mit dem angrenzenden Wald. Vor den Holzlegen geschichtete Glaslamellen bilden eine materialhafte Zäsur von Ort und Landschaft. Gleichzeitig wird mit dem Fassadensystem die Sonnenenergie passiv genutzt. Die drei in Südrichtung ausgedrehten Fassadenelemente gliedern die Ansicht entsprechend der Grundriss-einteilung.

Die übrigen Fassaden werden mit einer einheitlich gegliederten Leistenschalung verkleidet und stehen im Kontext zur umgebenden Bebauung des Ortes. Bei geschlossenen Schiebeläden verdichtet sich die Fassade zu einem einheitlich homogenen Filter, der sich in minimalen Details differenziert.

Die Hanglage wurde für die Gliederung des offenen Erdgeschoßbereiches genutzt. Eingang mit Küche und Hauswirtschaftsraum, Eßbereich und der Wohnraum sind in drei Ebenen mit unterschiedlichen Raumhöhen gestaffelt.

Sämtliche Aufenthaltsräume des Erd- und Obergeschosses orientieren sich zur unverbauten Südostseite. Die Nebenräume bilden eine Pufferzone zur Straßenseite und der umgebenden Bebauungen.

Drei gleichwertige Zimmer mit Bad und Ankleide vervollständigen das Raumprogramm im Obergeschoß. Durch die zwingende Dachneigung von 30 Grad ergab sich in Erweiterung der drei Zimmer je eine zusätzliche Schlafempore.